Teeblumen Teerosen

Teeblumen, oft auch als Teerosen bezeichnet, sind eine ideale Alternative zu einem herkömmlichen Blumenstrauß als Geschenk oder Mitbringsel. Die Blüten sind in einem kunstvollem Gebinde aus Teeblättern in der Form einer Rose in mühevoller Handarbeit gebunden. Oft sind zusätzliche echte Blüten - beispielsweise Ringelblumen, Lilien oder Jasmin - im Zentrum des Teegebindes versteckt, die sich beim Aufbrühen entfalten und die farbigen Teeblumen besonders schön aussehen lassen. Da das Auge quasi mit-trinkt, wird das Aufbrühen in einer Glaskanne empfohlen. So bilden Anblick, Geruch und Geschmack ein unvergleichliches Gesamtkunstwerk.

Golden Fortune Balls - 7 Teeblumen in einem Schiffchen aus Pinienholz

Golden Fortune Balls - 7 Teeblumen in einem Schiffchen aus Pinienholz

9,90 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

1,41 EUR pro / Stück

Lieferzeit 2-4 Werktage

Golden Fortune Balls - Grüner Tee - Teeblume

Golden Fortune Balls - Grüner Tee - Teeblume

1,70 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

1,70 EUR pro / Stück

Lieferzeit 2-4 Werktage

Tee Glaskanne mit 7 Teeblumen in einer Schale aus Palmblatt - Set

Tee Glaskanne mit 7 Teeblumen in einer Schale aus Palmblatt - Set

19,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

2,84 EUR pro / Stück

Lieferzeit 2-4 Werktage

Teeziegel - Tony Rose

Teeziegel - Tony Rose

4,90 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

0,49 EUR pro / Stück

Lieferzeit 2-4 Werktage

Teeblumen und Teeblätter

Die Anzahl der gebundenen Teeblätter entspricht genau der optimalen Menge, die für eine Kanne Tee benötigt wird. Teerosen sind als Gebinde aus grünem, schwarzem oder gar weißem Tee erhältlich. Eine Teeblume kann bis zu vier- oder fünfmal aufgebrüht werden. Geschmack und Aroma der Teerose sind normalerweise eher mild und leicht fruchtig.

Teeblumen sind ein besonderes Geschenk

Stellen unsere Teeblumen mit weißem Tee aus kontrolliert biologischem Anbau dar. Bisher ist der im Frühjahr per Hand gepflückte und sorgfältig auserlesene weiße Tee, der lange Zeit dem Kaiser vorbehalten war, bei europäischen Teetrinkern noch relativ unbekannt. Nur die noch geschlossenen, mit einem silbrig glänzenden Flaum bedeckten Knospen und die ebenfalls noch weiß behaarten jungen Blättchen werden dafür geerntet. Seine Bezeichnung geht auf diesen Fakt sowie auf die helle Tassenfarbe zurück.